Mittwoch, 2. Dezember 2020

• TREND - Düfte für die kalten Tage •

 Duftend durch die kalte Jahreszeit 

Der Sommer ist lange vorbei und somit auch die Zeit der fruchtigen, leichten Parfums mit frischen Zitrusnoten. Jetzt in der kalten Jahreszeit bevorzugen wir doch ganz andere Aromen. Passend zu den vielen Düften um uns herum – der Winter ist doch regelrecht Hochsaison von Gerüchen, man denke nur an Zimt und Vanille, an Glühwein und Plätzchen – wollen auch wir jetzt anders duften.


Duftnoten für Winterdüfte

Der Sinn steht uns nach weichen und warmen Duftnoten, in die man sich einhüllen kann wie in einen dicken Wollschal. Auch der ein oder andere würzige Akkord darf gerne dazukommen. Wenn nicht jetzt dick auftragen, wann denn dann? Gerade, wenn die Saison der Feiern und Feste immer näher rückt, ist ein schwereres Parfum bestens geeignet. Sicher, Corona lässt das in diesem Jahr alles nur bedingt zu, aber auch im kleinsten Kreis möchte man gut duften. Und nicht zuletzt eignet sich ein schöner Winterduft natürlich auch als Weihnachtsgeschenk.

Ein typischer Winterduft zeichnet sich durch bestimmte Duftnoten aus. Vanille, Tonkabohne oder Amber spielen eine große Rolle in Winterdüften, auch holzige Noten wie Zeder oder Sandelholz werden gerne verwendet. Weiterhin Honig, Bergamotte und Moschus oder winterfruchtige Aromen wie Pflaume oder Birne. Die Liste der warmen Duftnoten ließe sich fortsetzen. Wer sich einen Überblick über die verschiedenen Duftnoten verschaffen möchte, findet online bei Douglas eine tolle Übersicht dazu. Ein paar Anregungen können aber sicher nicht schaden, weshalb ich euch fünf Winterdüfte gerne näher vorstellen möchte.

"Idôle" von Lancôme
Ein Duft für die Frau, die ihre Stärken kennt und einsetzt, die verführerisch ist und das auch weiß. Nicht zu schwer, durchaus blumig, aber dennoch für den Winter geeignet, überzeugt "Idôle" mit einer Kopfnote von Birne und Bergamotte in Kombination mit einer Patchouli-Basisnote. Rein und sinnlich trägt dieser Duft seine Nutzerin durch die kalte Jahreszeit.

"The Scent Absolute For Her" von Boss
Betörend und sinnlich mit einer Herznote von Honig und einer Basis von Vanille und Anklängen von Kaffee hat dieser Duft eine fast magische Anziehungskraft, was durch seinen dunklen violetten Flakon noch verstärkt wird. Absolut zauberhaft, um durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Intensiv und orientalisch, ist das ein ganz besonderer Duft für die Festtage.

"Black Label Women" von s. Oliver
Der Name lässt keinen weißen Flakon vermuten, dieser beschwört aber sogleich Assoziationen an eine Winterlandschaft in Eis und Schnee herauf. Die Basisnote aus Vanille, Moschus und Zedernholz macht den eleganten Duft zum perfekten Begleiter durch den Winter.

"Fever" von Jimmy Choo
Allein der warmrote Flakon dieses orientalischen Duftes erinnert an die gemütliche Zeit im Winter, die man warm eingemummelt mit der Vorfreude auf die Festtage verbringt. Tonkabohne, Harz und Sandelholz, dazu Pflaume in der Kopfnote - wärmer und winterlicher kann ein Parfum fast nicht mehr daherkommen.

"Black Opium" von YSL
Fast schon ein Klassiker unter den schwereren Parfums, hat dieser Duft nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Eine elegante und dennoch provokante Komposition, mit zugleich kräftiger wie warmer Basisnote aus Kaffee und Vanille. Ein Hauch von Pfeffer macht "Black Opium" zu einem Duft, der seine selbstbewusste Trägerin gerne durch die kalte Jahreszeit begleitet.

Die Magie des Winters liegt in der Luft – Schnee und Eis, Spekulatius und Weihnachten, Champagner und Silvester. Es prickelt vor Vorfreude - der passende Winterduft zu dieser besonderen Atmosphäre darf nicht fehlen.


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar posten

Blogger Template Created by pipdig