Montag, 31. Juli 2017

• Monthly Review - July •

 Geschafft 

Dieser Monat war echt ereignisreich. Dank meiner Selbständigkeit als Bloggerin gab es allerhand mit der Versicherung zu klären, was aber zum Glück jetzt fast alles geklärt ist. Zum anderen hab ich es nach langen mal wieder geschafft euch einen Blog Post zu schreiben, nicht immer nur Outfit Fotos ;)

 Getragen

Getragen wurde diesen Monat alles bunt gemischt. Das Wetter war sich ja leider nicht immer ganz einig. Aufjedenfall hab ich super gerne meine orangene Flowerpower Gucci Tasche getragen. So, wie die verschiedenen Festivals waren, waren auch meine Looks. Auf dem Melt fast nur schwarz und auf dem Parookaville, wie man es Festival Typisch kennt, viel mit Blumen und Fransen.

 Gefreut

Es ist geschafft ! Die letzte Abschlussprüfung ist bestanden und ich darf mich jetzt Groß-/ und Außenhandelskauffrau nennen. Ihr glaubt garnicht was es für eine Erleichterung war. 3 Jahre lang haben wir alle auf den Tag gewartet. Und auch wenn die Ausbildung für mich jetzt beendet ist, ist es doch ein echtes Lebensereignis. Die Wochen darauf ging es für mich dann auch schon zu den Festivals. Als erstes zum Melt und die Woche darauf zum Parookaville, welches mein persönliches Highlight war. Dazu erzähle ich euch aber hier mehr :)

 Gekauft

Diesen Monat habe ich eindeutig sehr viel gekauft, was sicher daran lag, dass überall die SALES begonnen haben. Hauptausbeute waren daher alles reduzierte Artikel, daher verlinke ich euch ähnliche Artikel. Zu meiner neuen Tasche wollte ich auch unbedingt ein orange/gelbes Kleid haben. Meine erste Bestellung im Zara Sale war daher sehr einfarbig "gelb" :D Am Ende durfte aber ein langes blaues und noch ein Jeanskleidchen mit Volant Ärmeln zusätzlich bleiben.

 Geplant

Leider ist der August bei mir immer noch nicht geplant. Fest steht schonmal, dass wir das erste Wochenende zur Vereidigung von meinen Bruder nach Flensburg fahren und die Tage dort verbringen. Festivalmäßig stehen ja noch einige wie zb. das Electrisize an. Aber auch da muss ich noch schauen wann ich komme und wie lange. Aufjedenfall hab ich geplant auf allen Kanälen was aktiver zu werden, vor allem meinen Blog hab ich in den letzten Monaten sehr vernachlässigt. Aber auch das Thema Instagram Stories soll mal in Angriff genommen werden. Was haltet ihr hiervon?

 Gewünscht

Achja meine Wunschliste wächst wie immer :D Ein Rucksack muss in nächster Zeit angeschafft werden, grad wenn man mal die große, schwere Spiegelreflexkamera mit muss oder mal das Laptop zum arbeiten. Ich schwanke aber noch sehr zwischen den MCM Lederrucksack oder den Gucci Nylon mit den Blumenpatches.

 Gedacht

Der Schritt in die komplette Selbständigkeit ruft natürlich einige Gedanken mit sich, war es die richtige Entscheidung? Wie geht mein Leben jetzt weiter? Was stelle ich an? Was mache ich wenn die Blogger Sache mal nicht so läuft? Aber hierzu würde ich euch gerne in nächster Zeit einen eigenen Post schreiben :)

SHARE:

Sonntag, 30. Juli 2017

• OOTD - Gray meets Yellow •

Wie kombiniere ich meinen karierten Blazer am besten, ohne das es langweilig aussieht.
Mal nach den Motto mehr ist mehr :D Drunter das schöne knallige gelbe Kleid und dann den Blazer zugeschnürt und hochgekrempelt drüber und dann am besten noch einen Corsagengürtel drauf.
Am Anfang war es richtig ungewöhnlich, aber so länger ich das Outfit anhatte, desto mehr liebe ich es. Bringt ein bisschen Sommerlaune ins triste Grau.






Blazer - Missguided; Dress - Zara; Boots - Givenchy; Bag - Gucci; Watch - Klarf Watches; Bracelet - Michael Kors, Sunglasses - Frank Custom

Shop my look:

SHARE:

Dienstag, 11. Juli 2017

• Blogger Tipps - Werbung kennzeichnen •

"Wie kennzeichnest du deine Werbung? Sind PR Samples auch Werbung?
Was ist mit Selbstkäufen?"

Diese Fragen beschäftigen derzeit jeden, ob Blogger / Influencer oder Hobbygrammer.
Was müssen wir machen, wenn wir ein Produkt empfehlen, damit ihr klar wisst, was Werbung ist?
Ist es nicht auch Werbung, wenn ich in einen Laden gehe, mir einen Lippenstift kaufe und so begeistert bin, dass ich euch davon berichte? Schließlich ist es ja eine Kaufempfehlung.
Um diese Fragen zu beantworten und auch Strafen zu entgehen, habe ich mich die Tage mal eingelesen und euch alles mal kurz zusammengefasst.

Fall 1: Der Selbstkauf

Wie oben bereits geschildert, kaufe ich einen Lippenstift und präsentiere euch meine neuste Errungenschaft. Klar kann dies zu einem Kauf anregen und die Wirkung für Unternehmen durchaus positiv sein, in diesem Fall ist allerdings keine Kennzeichnung notwendig. ABER es reicht nicht einfach zu sagen, dass ihr das Produkt selbst gekauft habt, es darf nachgefragt werden.                  (Am besten Belege aufbewahren)

Fall 2: PR Samples

Komplizierter wird es mit PR Samples / kostenlos zugesandten Produkten.
Stellen wir uns jetzt mal vor, dass MAC uns einen Lippenstift zuschickt und natürlich mit der Absicht, dass wir diesen präsentieren. Hier ist auch keine Kennzeichnung erforderlich, ich empfehle aber "PR Sample" in der Beschreibung anzugeben.
Sagt MAC nun, dass wir das Produkt ausschließlich positiv bewerten, wir also nicht unsere eigene Meinung ausdrücken dürfen, ist dies kennzeichnungspflichtig. Geht der ganze Post lediglich um das Produkt, könnt ihr "unterstützt durch Produktplatzierungen / Werbung / Dauerwerbung" schreiben.
Ist das Produkt nicht der Schwerpunkt des Posts und der Wert liegt unter 1000,00€, ist auch hier keine Kennzeichnung erforderlich. Ein Produkt mit einem Wert über 1000,00€ (Einzelpreise werden zusammengerechnet, wenn es von einen Unternehmen ist) ist er wiederum kennzeichnungspflichtig, zB. mit "Produktplatzierung".

Fall 3: Bezahlte Postings

Dieser Fall ist uns allen meist klar. Wir bekommen Geld dafür, dass wir das Produkt vorstellen, daher ist es auf jeden Fall kennzeichnungspflichtig, beispielsweise mit "Werbung".

Fall 4: Affiliate Links

Seitdem es bei Instagram die neue Funktion der Links bei einer Story gibt, wird nicht mehr ausschließlich auf Blogs, sondern auch auf Instagram / Snapchat und co. mit Affiliate Links gearbeitet. Sprich Links, durch welche wir per Klick / per Kauf mit einer Provision bezahlt werden. Hier ist Kennzeichnungspflicht mit "Affiliate Links" und nicht nur das, ihr müsst eine Erklärung abgeben, was Affiliate Links sind.

"Wo setze ich die Kennzeichnung hin? Reicht #ad / #werbung aus?"

Ich habe immer gedacht, ich wäre auf der sicheren Seite, wenn ich in der Bildbeschreibung #ad schreibe, es reicht aber leider nicht aus. Erstmal müssen alle Kennzeichnungen in eurer benutzten Sprache und unmittelbar unter dem Titel in euren Post stehen, also unmittelbar vor dem eigentlichen Text.

Ich hoffe ich konnte einigen von euch weiterhelfen <3

UPDATE 05.09.2017 - alle Markennennungen sind Werbung, ob selbstgekauft, ob nicht. Sobald wir eine Marke nennen ist es Werbung :(

SHARE:
Blogger Template Created by pipdig